EXXON läßt Suchergebnisse bei google mit Werbung manipulieren

Wer einschlägige Suchbegriffe in Bezug auf Fracking  usw. bei google eingibt, wird sich wundern, dass als erstes Suchergebnis ein Link erscheint zu der Seite: http://europaunkonventionelleserdgas.de
Diese Seite "wird unterstützt und finanziert von ExxonMobil" und soll "Informationen über Erdgas aus unkonventionellen Lagerstätten in Europa" bereit stellen, die "auf den langjährigen Erfahrungen von ExxonMobil" basieren, wie dort unter dem Button "über diese Seite" zu lesen ist.

Herausgegeben wird diese Seite von der PR-Agentur Fleishman-Hillard SA, Belgien   fleishmanhillard.com die, wie man hört, auch die Aufgabe hat, Kontakte zu Politikern zu pflegen (was man als Lobbying bezeichnet).
Nun sind bezahlte "personalisierte" Anzeigen bei den google-Suchergebnissen ja nichts Neues, üblicherweise dienen sie dazu, den NutzerInnen Produkte und Dienstleistungen zu empfehlen.
Neu ist aber, dass hier auf eine reine PR-Seite verlinkt wird, die gar kein Produkt verkaufen will (z.B. Erdgas), sondern die Meinung des/derjenigen vor dem Bildschirm beeinflussen möchte.
Wir halten dieses Vorgehen für sehr fragwürdig und nicht seriös.
Wenn dies Schule macht, werden bald alle Verbände und Parteien, die es sich leisten können, ihre PR-Seiten als personalisierte Suchergebnisse bei google unterbringen, sofern sie die finanziellen Mittel dafür haben.

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen