Die Grünen der Stadt Osnabrück fordern Maßnahmen der Stadt gegen Industriegebiet Natbergen

Die Stadt Osnabrück hatte im Rahmen des Verfahrens zur 29. Änderung des Bissendorfer Flächennutzungsplanes ihre Ablehnung sehr deutlich gemacht. Und zwar sowohl im Änderungsverfahren als auch im dazu notwendig gewordenen Zielabweichungsverfahren zum Regionalen Raumordnungsplan. Der Landkreis als durchführende Behörde hat diese Ablehnung der Stadt seinerseits abgelehnt. Pikanterweise ist der Landkreis gleichzeitig auch beteiligte Behörde, befindet sich also in einem handfesten Interessenskonflikt, den er dreist zu seinen Nutzen auslegt.

Das sehen die Grünen der Stadt Osnabrück genau so. In einer Presseerklärung verurteilen sie das Vorgehen des Landkreises scharf und sprechen sich dafür aus, die Verwaltung der Stadt Osnabrück bei einer eventuellen Klage zu unterstützen.

Hier finden Sie die Presseerklärung.

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen